21. November 2020

Weihnachtsgeschenk für Naturliebhaber: Die GesundLand-Apfelbaumpatenschaft

Das Weihnachtsfest rückt näher und die alljährliche Geschenkesuche ist in vollem Gange. Aufgrund der Corona-Pandemie ist ausgiebiges Weihnachtsshopping dieses Jahr keine gute Option.

Wer noch auf der Suche ist nach einem nachhaltigen Geschenk für Naturliebhaber, für den ist die GesundLand-Apfelbaumpatenschaft genau das Richtige. Wer eine Apfelbaumpatenschaft verschenkt, schenkt unzähligen Tieren und Pflanzen ihren Lebensraum im Vulkanland. Denn jeder Apfelbaumpate trägt aktiv zum Erhalt der Streuobstwiesen bei und unterstützt den extensiven Obstanbau, vollkommen frei von Pestiziden und Düngemitteln. Jeder Apfelbaumpate bekommt die Möglichkeit, das Apfeljahr hautnah mitzuerleben und exklusiv am Frühjahrsbaumschnitt, der Apfelernte und dem Keltern teilzunehmen. Die Früchte seiner Arbeit zu ernten und zu genießen, ist natürlich das Schönste. Deswegen gibt es für jeden Paten eine 6er Kiste Viez, Apfelsaft oder Glühviez kostenfrei und Rabatte bei weiteren Einkäufen. Die Patenschaft wird in Kooperation mit Leo Lenerz vom Eifeler Scheunencafé Gillenfeld durchgeführt.

Das enthält die Apfelbaumpatenschaft:

  • 1 personalisiertes Namensschild am Baum
  • 1 persönliches Zertifikat mit Bild deines Baumes und GPS-Daten
  • 6er Kiste mit wahlweise Apfelsaft, Viez und/oder Glühviez pro Jahr
  • Möglichkeit der Teilnahme beim Frühjahrsbaumschnitt, an der Apfelernte und beim Keltern der Äpfel
  • 10% Rabatt beim Kauf von Apfelsaft, Viez und Glühviez während der Laufzeit
  • “Pos vom Aapel ous da Eefel” – Newsletter mit allen wichtigen Informationen zum Apfeljahr

Die Patenschaft kostet einmalig 89€ für 2 Jahre Laufzeit. Jedes weitere Jahr kostet 39€.

Die Apfelbaumpatenschaft klingt nach einem guten Geschenk? Hier gibt es alle weiteren Informationen. Da die Einrichtung der Patenschaft etwas Zeit in Anspruch nimmt, sollten Sie sich bei Interesse nicht zu kurz vor dem Weihnachtsfest bei uns melden, damit das Geschenk noch rechtzeitig ankommt (am besten Anfang Dezember). Vielen Dank!

Foto: © Pixabay




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.