13. Februar 2018

Betriebsbesuch: Hotel Molitors Mühle

Die GesundLand Vulkaneifel GmbH (GLV GmbH) startet das Jahr 2018 mit Besuchen bei Mitgliedsbetrieben der Genossenschaft Gesundheitslandschaft Vulkaneifel eG. Gemeinsam mit den Betrieben soll dabei die bisherige Zusammenarbeit mit dem GesundLand Vulkaneifel reflektiert und die zukünftige Kooperation besprochen werden. Kann sich der Betrieb (weiterhin) mit der GesundLand-Philosophie identifizieren? Wie kann die GLV GmbH den Betrieb in Sachen Marketing und Service weiter unterstützen? Welche Fragen, Wünsche und Anregungen hat der Betrieb für die GLV GmbH?

Das Hotel Molitors Mühle, ein traditionsreiches, familiengeführtes 4-Sterne-Hotel, liegt am Rand des Ortes Eisenschmitt im Salmtal. Bereits 1917 wurden die ersten Pensionsgäste im heutigen Stammhaus willkommen geheißen und drei Jahre später ein erstes Gästehaus angebaut. Weitere An-, Um- und Neubauten folgten in den darauffolgenden Jahren bis heute und haben den Betrieb zu einem beliebten Wellness-Hotel heranwachsen lassen.

Der Hotel-Betrieb ist ebenfalls Gründungsmitglied der Genossenschaft Gesundheitslandschaft Vulkaneifel eG und steuert mit Geschäftsführer und Inhaber Michael Molitor auch ein Mitglied im Marketingbeirat der GesundLand Vulkaneifel GmbH bei.

Die neuste Baumaßnahme des Betriebs betrifft die Sanierung von acht Badezimmern im 2006 neu erbauten Hoteltrakt. Die Bäder wurden im Januar 2018 komplett saniert und dabei mit ebenerdigen Duschen barrierefrei ausgestattet. Der Einbau von faltbaren Glas-Duschwänden trägt dabei zusätzlich zu einem größeren Platzangebot in den Bädern bei.

Auch im digitalen Bereich rüstet das Hotel auf. So wird eine neue Webseite zeitnah online gehen und auch im Bereich Social Media arbeitet der Betrieb erfolgreich und aktuell auf der Plattform Facebook.

Die GesundLand Vulkaneifel GmbH und das Hotel Molitors Mühle haben sich auf eine weiterhin kooperative Zusammenarbeit verständigt.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.