25. Oktober 2017

Geschäftsbericht 2016: Sonstige Projekte

Im Juni 2017 veröffentlichte die GesundLand Vulkaneifel GmbH zum ersten Mal einen offiziellen Geschäftsbericht, in dem alle Arbeitsvorgänge, Zahlen und Fakten des Jahres 2016 zusammengetragen wurden. Wöchentlich werden die verschiedenen Fachbereiche in Auszügen vorgestellt.

IT-Umstellung

Aufgrund der technischen Entwicklung war es notwendig, die IT-Infrastruktur der GLV GmbH zu erneuern. Sowohl Hardware als auch Software wurden dabei analysiert, erneuert und teilweise ausgetauscht.

Datenschutz

Damit die gesetzlichen Anforderungen des Datenschutzes erfüllt werden können, beschäftigte sich die GesundLand Vulkaneifel GmbH 2016 erneut mit diesem Thema. Punkte in diesem Zusammenhang waren: Umgang mit personenbezogenen Daten, Datensicherheit, Erarbeitung von Kommunikations- und Handlungsanleitungen zum Datenschutz.

Arbeitsstruktur und -vereinbarung

Im Jahr 2016 wurde eine einheitliche Geschäftsordnung für die GLV GmbH erarbeitet, die sich mit dem Datenschutz, der Arbeitszeitenregelung und der Dienstreiseregelung befasst.

Basisqualifikation

Um auch der einheimischen Bevölkerung das Konzept der therapeutischen Landschaft näherzubringen, wurden 2016 zwei Basisqualifkationen in Zusammenarbeit mit Entspannungscoach Anita Otten angeboten. Insgesamt 27 Teilnehmer wurden so in die Markenwerte des GesundLand Vulkaneifel eingeführt.

Geschichten erzählen (Storytelling)

Schon seit einigen Jahren wird das Thema „Storytelling“ auch im Tourismus immer wichtiger. In Kooperation mit dem Natur- und Geopark, der Eifel Tourismus GmbH und anderen Ferienregionen wurden deshalb beispielhaft einige Vulkaneifel-Pfade in das Konzept des Storytelling eingebunden. Der Maare-und- Thermen-Pfad in der Verbandsgemeinde Ulmen wurde entsprechend der Infrastruktur ausgestaltet und als erster Pfad dieser Art in der Vulkaneifel fertiggestellt.
Das Kerbholz wurde zum Wegsymbol des Weges bestimmt. Der Besucher soll dazu angehalten 
werden, sich seiner Sorgen zu entledigen und sein Kerbholz abzuarbeiten. Das Kerbholz wird so aufgestellt, dass der Wanderer dazu aufgefordert wird dieses hochzuhalten, es zusammenzubauen oder ein Foto zu machen. Der Besucher kann sein Kerbholz von Station zu Station abarbeiten und somit auf den Spuren der wilden Gesellen wandeln (Motto: „Jeder hat etwas auf dem Kerbholz“).

Leitbildentwicklung

Um eine Sensibilisierung für den Markenkern und die Markenwerte beim Personal des GesundLand Vulkaneifel zu erreichen, fand im Jahr 2016 ein großes Teamtreffen in Immerath statt. Hier wurde gemeinsam ein erster Entwurf für ein zukünftiges Leitbild entwickelt. Ein Team aus verschiedenen Abteilungen erarbeitete, basierend auf den Ideen der Mitarbeiter, schließlich das endgültige Leitbild mit den drei Kernthemen:
GESUNDHEIT • VULKANLANDSCHAFT • SPORT UND BEWEGUNG IN DER NATUR
Höhepunkt des Teamtreffens war die Pflanzung des ersten GesundLand-Baumes am Immerather Maar. Die dort gepflanzte Linde ist Symbol für das
Zusammenwachsen im GesundLand Vulkaneifel.

©GesundLand Vulkaneifel

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.