22. September 2017

Eröffnung des Muße-Platzes am Wollmerather Kopp

Am Samstag, 16.09.2017 wurde der neue Muße-Platz am Wollmerather Kopp feierlich eröffnet. Seit kurzem können sich Besucher dort von einer spannenden Geschichte inspirieren lassen und den Blick über die Vulkanschlacken und das Örtchen Wollmerath schweifen lassen. Der sogenannte Muße-Platz ist ein Teil des Maare-und-Thermen-Pfads, der von Ulmen über Lutzerath nach Bad Bertrich führt und vom GesundLand Team im Rahmen des Storytelling-Projektes wiederbelebt wurde. Auf diesem Pfad wird der Wanderer mit dem Kerbholz als Symbol und spannenden Geschichten von wilden Gesellen und verschlungenen Pfaden durch den Wald geführt.

Seit 2013 ist der Wollmerather Kopp wieder für alle Wander-, Natur- und Geologiefreunde zugänglich. Im gleichen Jahr wurde der Kopp im Natur- und Geopark Vulkaneifel zum Geotop des Jahres gekürt. Der neue Muße-Platz und der Wollmerather Kopp standen nun am vergangenen Samstag im Mittelpunkt der Eröffnungsveranstaltung. Dabei führte Geschichtenerzählerin Roswitha Lescher die geladenen Gäste und Wanderer zum Wollmerather Kopp. Dort wurde der neue Platz durch Ortsbürgermeister Wolfgang Schmitz, Verbandsgemeindebürgermeister Alfred Steimers und Werner Klöckner, Aufsichtsratsvorsitzender der Natur- und Geopark Vulkaneifel GmbH, eröffnet.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.