6. August 2021

Aktuelle Situation entlang der Rad- und Wanderwege

Die Rad- und Wanderwege in der Eifel wurden überprüft. Die weitaus meisten haben das Unwetter unbeschadet überstanden. Dort, wo Schäden zu verzeichnen waren, wurden bereits erste Abschnitte repariert oder Umleitungen eingerichtet. Ein kurzer aktueller Überblick:

 

Wanderwege

Der Großteil der Wanderwege weist nach dem Hochwasser keine grundlegenden Schäden auf. Zu diesem Ergebnis kommen die Wegepaten des Eifelvereins als auch die betroffenen Kommunen, die gleich nach dem Hochwasser die Wege abgegangen sind.

In erster Linie sind es die wegschwemmten Wanderbrücken entlang der Flussläufe, zu denen Umleitungen markiert sind. Im Fokus der Arbeiten standen die Begehungen am Eifelsteig und der Partnerwege, der Traumpfade, den Rundtouren im NaturWanderPark delux oder den Eifelschleifen und -spuren.

 

Radwege

Ein Teil der Radwege – wie die Bahntrassenradwege Vennbahn und Maare-Mosel Radweg – haben das Unwetter unbeschadet überstanden.

Der Landesbetrieb Mobilität (LBM) aus Gerolstein hat ebenfalls zeitnah die Radwege im eigenen Zuständigkeitsbereich befahren und eine aktuelle Karte zur Situation entlang der Wege erstellt.

Stand: 3. August 2021

Die Schäden sind punktuell und auf überschaubaren Abschnitten. Entlang einiger Radwege, wie bspw. am Kyll-Radweg, ist eine durchgängige Befahrbarkeit noch nicht gegeben. Derzeit wird an der Einrichtung von Umleitungen gearbeitet. Mit Hochdruck wird ebenfalls an der Beseitigung der Schäden entlang des RurUfer-Radwegs gearbeitet.

 

Hier finden Sie die Information

Auf der Homepage www.eifel.info findet der Gast einen Überblick, welche überregional bedeutenden Routen derzeit problemlos passierbar sind. Sollten den Radfahrer oder Wanderer Änderungen am gewohnten Streckenverlauf erwarten, so ist dies in den Beschreibungen deutlich vermerkt. Die Eifel Tourismus GmbH hält als koordinierender Lotse einen engen Kontakt zu allen Beteiligten – insbesondere den lokalen Tourismusorganisationen, welche für die örtlich relevanten Strecken ebenfalls Informationen auf den eigenen Homepages für die Urlauber bereithalten.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.