1. April 2021

Das »Venen-Mobil« kommt – Venen-Checks in Zell, Kaisersesch und Ulmen

Fast jeder bekommt es im Laufe seines Lebens mit den Venen zu tun. Je älter die Betroffenen sind, umso häufiger zeigen sich die typischen Symptome der erkrankten Venen: Krampfadern, geschwollene und müde Beine.
Langes Sitzen belastet das Venensystem. Das Blut versackt in den Beinen, Besenreiser oder Krampfadern entstehen. Kombiniert mit Übergewicht und Bewegungsmangel ist das gesunde Venensystem komplett überlastet. Venenleiden sind eine ernst zunehmende Erkrankung.
Wer Probleme hat, sollte einen Venenspezialisten aufsuchen und fachlich qualifizierte Beratungsangebote annehmen.

Die Deutsche Venen-Liga bietet an folgenden Terminen Untersuchungen im »Venen-Mobil« an:
12. bis 16. April, 9 bis 17 Uhr, am Globus Zell
21. April, 9 bis 17 Uhr, Kaisersesch, Kirmesplatz, Im Haag
23. April, 9 bis 17 Uhr, Ulmen, Alter Postplatz

Untersuchungen im »Venen-Mobil« dauern rund zehn Minuten pro Person.
Jeder Teilnehmer erhält einen Venenpass und ausführliches Infomaterial zum Thema Venenleiden.
Auch für den Einsatz des Venenmobils gibt es ein entsprechendes Hygienekonzept. Die Abstands- und Hygieneregeln sind bitte einzuhalten!

Informationen unter:
info@venenliga.de oder: 0 26 74 / 14 48 oder: www.venenliga.de.




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.