26. Juni 2020

Natur- und Geopark bietet Gästeführer-Weiterbildungen an

Voraussichtlich nach den Herbstferien 2020 wird der Naturpark und UNESCO Global Geopark Vulkaneifel mit einer neuen Gästeführer-Weiterbildung zur Erlangung der Zertifikate “Natur- und Geoparkführer” und zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (BANU) starten.

Vorab informiert der Geopark über die Schwerpunkte und Inhalte der Weiterbildung:

  • Naturkundliche Grundlagen: Grundlagen der Ökologie, Naturräume
  • Mensch-Kultur-Landschaft: Regionale Geschichte und Kultur, Grundlagen Naturschutz, Nachhaltige Entwicklung (BNE I)
  • Kommunikation und Führungsfertigkeiten: Grundlagen der Kommunikation, Bildungskonzepte (BNE II), Führungsdidaktik in der Praxis, Methoden
  • Recht und Marketing
  • Geologische Grundlagen, Gesteinskunde, Kommunikation für Fortgeschrittene
  • Landschaftstypen der Vulkaneifel – angelehnt an die Inhalte der neuen Info-Broschüre

Wälder: Salmwald-Kernzone

Wiesen und Weiden: Walsdorf/Zilsdorf mit Sumpfdotterblumen, Pfeifengraswiesen, Großseggenriede, Wald-Storchenschnabel, Fieberklee, Wollgras…aber auch Standorte von Orchideen

Quellen: Lieserquelle Boxberg mit Lieserpfad

Bachtäler: Üssbach mit Mosbrucher Weiher, Siebenbachtal

Felsen: Gerolsteiner Dolomiten mit Darstellung der trockenheitsresistenten Arten von Flora und Fauna wie Felsenbirne, Zwergmispel, Berberitze, Wacholder und Blaugras

Kalkmagerrasen: Gönnersdorf mit Naturschutzgebiet Mäuerchenberg, Hierenberg und Pinnert, Orchideen

Heiden und Borstgrasrasen: Obereher Heide mit Döhmberg mit vorkommender Flora und Fauna, Heuschrecken, Schmetterlinge und Vögel

Feuchtgebiete: Besondere Vogelarten wie Rohrammer, Rohrsänger, Braunkelchen, Kraniche und Weißstörche, Kirchweiler Rohr mit Storchschnabel, Libellen, Kröten, Molche, Schmetterlinge

Vulkankuppen, Blockschutthalden: Horngraben bei Bettenfeld mit typischen Wald-Artenkombinationen

Hecken und Feldgehölze: Nutzung durch typische Vogelarten wie Neuntöter und Goldammer, Spinnen, Wiesel, Hermeline, Wildbienen und Hummeln

  • Prüfungsvorbereitung und Prüfungen: Klausur (ZNL), Referat (mündl. Prüfung nach ZNL), Dokumentierte Führung, Praktische Prüfung (ZNL)

Bei Interesse und Rückfragen steht der Naturpark und UNESCO Global Geopark gerne für Fragen zur Verfügung unter Tel. 06592/933-203.

Foto: © GesundLand Vulkaneifel/M. Rothbrust




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.