26. November 2019

Bad Bertrich: Innenminister Roger Lewentz übergibt Förderbescheid für die Inwertsetzung des Kursaalgebäudes

Am 22. November 19 besuchte Innenminister Roger Lewentz Bad Bertrich, um offiziell einen weiteren Förderbescheid für die Baumaßnahmen zur Sanierung und Aufwertung des Kursaalkomplexes zu übergeben. Bereits im Dezember 2017 hatte die Ortsgemeinde hierfür einen Förderbescheid über 910.000,00 € erhalten. Aufgrund einer danach erforderlichen durchgreifenden Untersuchung des Gebäudes durch den beauftragten Architekten und verschiedenen Fachplanern sowie notwendiger Abstimmungen mit Fachbehörden, insbesondere der Denkmalpflege, machten sich Umplanungen erforderlich, die eine Kostenerhöhung verursachen, die nun mit diesem Bescheid als 2. Bauabschnitt ergänzend gefördert werden.

Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Christian Arnold sowie einer Einführung in die städtebauliche Gesamtsituation des Kurortes Bad Bertrich durch den Städtebauplaner Jürgen Sommer, erläuterte Architekt Michael Stoffel die anstehende Maßnahme. Der Kursaal wird einer umfangreichen Sanierung und Modernisierung unterzogen. Zukünftig soll der prestigeträchtige Raum für festliche Anlässe und Tagungen genutzt werden. Verschiedene Beleuchtungsmöglichkeiten sorgen nach Plänen des Architekten für eine effektvolle Raumatmosphäre, die den passenden Rahmen für Hochzeiten und andere Festlichkeiten bieten soll.

Besonderes Augenmerk legt Architekt Michael Stoffel auf den geschichtlichen Hintergrund des Gebäudes und damit auf die Brunnenquelle in der Trinkhalle. Gerade der Eingangsbereich mit der Brunnenquelle soll wieder zu einer zentralen Anlaufstelle in Bad Bertrich werden, da die Glaubersalzquelle das Alleinstellungsmerkmal Bad Bertrichs ist.

Innminister Roger Lewentz übergab anschließend den ergänzenden Förderbescheid für den 2. BA über 187.920,00 € an Ortsbürgermeister Christian Arnold und betonte sein Anliegen, auch kleinere Gemeinden attraktiv und ansprechend zu halten. Die Gesamtkosten der Maßnahmen sollen sich auf 1.632.687,31 € belaufen. Karl-Josef Fischer, 1. Beigeordneter der Verbandsgemeinde Ulmen, und Ortsbürgermeister Christian Arnold bedankten sich für die großzügige finanzielle Unterstützung bei Förderungen seitens des Landes Rheinland-Pfalz. Fischer hob zudem nochmals die Wichtigkeit der Glaubersalzquelle als Alleinstellungsmerkmal hervor und erinnerte an die damit verbundenen Vermarktungsmöglichkeiten.

Abschließend wurde der weitere zeitliche Ablauf der Baumaßnahmen vorgestellt. Das Architektenbüro bereitet zurzeit die Ausschreibungen vor und plant den Beginn der Baumaßnahmen für das Frühjahr 2020. Innenminister Roger Lewentz, der schon auf das Endergebnis der Sanierung gespannt ist, bedankte sich zum Schluss für den freundlichen Empfang und den kurzen Einblick in aktuellen Entwicklungen der Ortsgemeinde Bad Bertrich freut sich bereits jetzt, nach Beendigung der Umbaumaßnahmen den renovierten Kursaalkomplex in Augenschein nehmen zu können .

 




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.