21. September 2019

Jetzt teilnehmen: Studie zum Stand der Digitalisierung in deutschen Destinationen

 

Wie weit sind die deutschen Destinationen eigentlich in Sachen Digitalisierung? Mit dieser Frage beschäftigt sich eine initiale Studie des Deutschen Tourismusverbandes e.V. und der BTE Tourismus- und Regionalberatung.

Die Studie richtet sich an Tourismusorganisationen auf der lokalen, regionalen und Landesebene, unabhängig vom Fortschritt im Hinblick auf Digitalisierung. Es sollen Hindernisse und Herausforderungen aufgedeckt werden, um die Art und den Umfang der Unterstützung von Tourismusorganisationen zu definieren. Außerdem werden gute Beispiele im Umgang mit dem Thema Digitalisierung gesucht, um einen Erfahrungsaustausch anzuregen.

Die Ergebnisse der Befragung werden im Rahmen des Deutschen Tourismustags 2019 durch Dr. Alexander Schuler (BTE Tourismus- und Regionalberatung) präsentiert. Des Weiteren werden sie in der zweiten Auflage des dtv-Magazins „Tourismus digital“ von TN-Deutschland vorgestellt.

Die Teilnahme an der Befragung ist noch bis zum 30. September 2019 möglich:
Hier geht es zum Fragebogen.

 

Quelle: Deutschen Tourismusverbandes e.V. und BTE Tourismus- und Regionalberatung




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.