1. August 2019

Das war der Clara-Viebig-Tag in Bad Bertrich

Am 21. Juli 2019 fand in Bad Bertrich der jährliche Clara-Viebig-Tag statt. Ein Höhepunkt der Veranstaltung im Konzerstaal war die szenische Lesung von „Die goldenen Berge“, in dem Clara Viebig die Moselwinzer und den Calmont beschreibt.

Christel Aretz las aus dem Werk vor und wurde dabei von dem Liedermacher und Bänkelsänger Andreas Sittmann musikalisch auf der Gitarre begleitet. Arne Houben, Präsident der Clara-Viebig-Gesellschaft, zeigte sich sehr zufrieden mit dem 6. Clara-Viebig-Tag in Bad Bertrich. Die Veranstaltung wurde gemeinsam mit der GesundLand-Tourist-Information Bad Bertrich im Konzertsaal am Kurgarten durchgeführt. Für den musikalischen Rahmen sorgte das Cello-Duo ZweiSaiten.

Bei einem Glas Sekt des Weinguts Leitzgen aus Bremm erinnerte Arne Houben an die Gedenktafel, die im vergangenen Jahr an das Geburtshaus von Clara Viebig in Trier angebracht wurde. Im Anschluss wurde das Buch „Rheinlandstöchter“ vorgestellt, ein Roman, der in Koblenz, der Eifel und in Berlin spielt.

Foto: © GesundLand Vulkaneifel




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.