18. April 2019

17. Deutscher Venentag in Bad Bertrich

90% der Erwachsenen weisen Veränderungen im Venenbereich auf. Jede 5. Frau und jeder 6. Mann hat eine chronische Venenerkrankung. Je älter die Betroffenen sind, desto häufiger zeigen sich die typischen Syptome der erkrankten Venen: von schweren, schmerzenden Beinen über Krampfadern bis hin zu Venenthrombosen und ihren schwerwiegenden Folgen, z.B. einer tödlichen Lungenembolie.

Um über diese Problematik aufzuklären, veranstaltet die Deutsche Venen-Liga e.V. (DVL) jährlich den Deutschen Venentag als bundesweit größte Aufklärungskampagne. Bereits zum 17. Mal findet in Kooperation mit der Capio Mosel-Eifel-Klinik der Deutsche Venentag am 27. April auch in Bad Bertrich statt. Es wird über Risiken, Vorbeugungsmaßnahmen und Behandlungsmethoden von Besenreisern und Krampfadern bis hin zum offenen Bein informiert.

Bei der Hauptveranstaltung in Bad Bertrich werden am 27. April von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr jede Menge kostenlose Aktionen angeboten:

  • Venen-Checks: mit Bitte um vorherige Anmeldung unter 02674-1448, Capio MVZ Bad Bertrich, Bäderstraße 1
  • Venen-Gymnastik: 10:30 bis 11:00 Uhr, ohne Anmeldung. Capio Mosel-Eifel-Klinik, Haus Römerbad, Kurfürstenstraße 40
  • Venen-Walking: 11:00 bis 11:30 Uhr, ohne Anmeldung. Startpunkt: Bäderstraße 46, Bad Bertrich. Die Übungen sind für alle Altersgruppen geeignet
  • Chefarztvortrag: 13.00 Uhr, ohne Anmeldung. Informationen über moderne Untersuchungs- und Behandlungsmethoden bei Venenleiden. Capio Mosel-Eifel-Klinik, Haus Römerbad, Kurfürstenstraße 40.

Weitere Informationen und Anmeldung: Deutsche Venen-Liga e.V., Sonnenstraße 6, 56864 Bad Bertrich, Tel. 02674 1448, gebührenfreies Venen-Telefon 0800 444 333 5 oder www.venenliga.de oder info@venenliga.de.

Foto: © GesundLand Vulkaneifel/M. Rothbrust




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.