26. Juli 2018

Burgenfest Manderscheid: Konzept vorgestellt

Bei einem offiziellen Pressegespräch wurde in der vergangenen Woche das Konzept des diesjährigen Historischen Burgenfestes Manderscheid, das wie jedes Jahr am letzten Wochenende im August stattfindet, vorgestellt. Eingeladen dazu hatte der Burgenverein Manderscheid e.V., der 2018 erstmalig für die Ausrichtung des Mittelalterspektakels zuständig ist. Dies war jedoch nur eine von vielen Neuerungen im diesjährigen Konzept: So werden die Löwenritter, die bisher für die Ausrichtung des Turnieres zuständig waren, durch die junge Formation „Compania Mantara“ abgelöst. Diese wird die geschichtlichen Hintergründe Manderscheids in ihre Geschichte „Das Erbe des Burggrafen“ einflechten und ihr Lager zwischen den einzelnen Turnieren für Besucher zugänglich machen. Ebenfalls neu im Programm sind die Spielleute Irregang, die Schmierenkomödianten, die Streuner, die Sauf-, Rauf- und Liebeslieder aus mancher Herren Länder zum Besten geben, Escapacia von Drachenzeh, Mira, die Harfnerin sowie die Zeitenwandler.

Ansonsten bleibt aber alles wie gehabt: Die Eintrittspreise bleiben genauso familienfreundlich wie in den vergangenen Jahren. Shuttlebusse bringen die Besucher von den ausgewiesenen Parkplätzen in Manderscheid und Pantenburg kostenlos hinab zur Turnierwiese. Und alle Besucher dürfen sich auch wieder auf das große Feuerwerk freuen, dass die Niederburg am Samstagabend in ein ganz besonderes Licht tauchen wird.

Weiterführende Informationen finden sich im aktuellen Flyer, der hier online abrufbar ist und in allen GesundLand Tourist Informationen ausliegt.

Foto: © GesundLand Vulkaneifel




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.