25. Juni 2018

Reisezeit – Thrombosezeit: So schützen Sie sich

Die Sommerferien haben begonnen und viele Familien machen sich auf den Weg in Urlaub. Oftmals geht das mit langen Autofahrten oder Flugreisen einher. Häufig tritt hierbei eine Reisethrombose auf: Wer stundenlang mit abgewinkelten Beinen sitzt, dessen Blutfluss in den Venen verschlechtert sich. Die Folge sind schwere Beine, es kann sich Flüssigkeit einlagern und in ungünstigen Fällen eine Thrombose entstehen.

Üblicherweise wird eine Flugdauer ab sechs Stunden als Risiko angesehen. Auch langes Sitzen vorher zählt schon dazu, beispielsweise eine lange Fahrt mit dem Bus zum Flughafen oder das Warten in der Abflughalle. „Es sind nicht alle Urlauber gleich stark von den Gefahren betroffen: Zu den Risikogruppen zählen Übergewichtige, Ältere, frisch operierte Personen, Frauen, die die Antibaby-Pille einnehmen, Personen mit Krampfadern, Raucher, Schwangere, Menschen, bei denen eine erhöhte Neigung zur Thrombosebildung festgestellt wurde (Thrombophilie) und natürlich alle, die schon einmal eine Thrombose hatten“, sagt Oberarzt Lothar Brümmer von der Capio Mosel-Eifel-Klinik.

Ein Grund, auf Fernreisen zu verzichten, ist das nicht. Viele Fluglinien bieten mittlerweile eigene Sportprogramme an, die sie auf Langstreckenflügen zeigen. Wer sicher sein will, auch nach einem langen Flug gesund zu sein, sollte sich die Beine rechtzeitig beim Venenspezialisten (Phlebologen) untersuchen lassen. Diese Diagnostik mit Ultraschall ist schonend und schmerzfrei. Und zusätzlich folgende Tipps beherzigen:

  1. Essen Sie ab 24 Stunden vor der Abreise nur noch leichte Kost.
  2. Schlagen Sie die Beine im Flugzeug nicht übereinander.
  3. Wer einmal pro Stunde den Sitzplatz verlässt, herumläuft oder Venengymnastik macht, unterstützt seinen Blutfluss.
  4. Achten Sie darauf, pro Stunde 0,5 Liter Flüssigkeit (Wasser, Säfte) zu trinken.
  5. Auf Alkohol sollten Sie während des Fluges verzichten.
  6. Vitamin-E-reiche Lebensmittel, dazu zählen Nüsse, halten das Blut flüssig.
  7. Wählen Sie bequeme und luftige Kleidung ohne einschnürenden Gürtel.
  8. Tragen Sie Reisestrümpfe/medizinische Kompressionsstrümpfe

Die Deutsche Venenliga bietet kostenlose Venen-Reise-Checks an. Anmeldung unter Tel. +49 (0)2674 1448. Unter www.venen.de können Sie zudem den Ratgeber „Venen Fit Reise & Urlaub“ kostenlos herunterladen.

Foto: © Pixnio




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.