24. Januar 2018

Fördermöglichkeiten in der Vulkaneifel

Private und öffentliche Einrichtungen in der Vulkaneifel können sich zum Thema Barrierefreiheit noch bis 2020 fördern lassen.

Barrierefrei = Rollstuhlgerecht?

Nein!

Ein Spaziergang mit Kinderwagen ist, wenn man den Weg nicht kennt, oft ein Wagnis. Die Gefahr ist groß, auf einmal im Schlamm stecken zu bleiben oder auf einem Schotterweg in den Steinchen zu versinken. Ein Beispiel dafür, dass ein barrierefreier Weg viele Menschen betrifft. Nicht nur die Rollstuhlfahrer, auch Menschen mit Kinderwagen oder Rollatoren profitieren von barrierefreien Angeboten. Ein ebener Weg, eine Weinkarte mit großer Schriftgröße oder eine Website mit leichter Sprache: Es gibt viele Möglichkeiten, Barrieren abzubauen und so vielen Menschen den Zugang zu privaten und öffentlichen Angeboten zu geben.

Sie möchten ein Angebot erstellen oder sehen noch Entwicklungspotential in der Vulkaneifel?

Wir freuen uns über Ihre Anregungen: Verena Trappe, trappe@gesundland-vulkaneifel.de oder 06592 951 372.

Foto: ©GesundLand Vulkaneifel




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.