11. Dezember 2017

Gastgeber am Eifel-Camino in Bad Bertrich gesucht

Den berühmtesten Pilgerweg Mitteleuropas kennt spätestens seit Hape Kerkelings Buch wohl jeder. Auch von der Eifel aus führt ein uralter Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

Die St.-Matthias-Bruderschaft aus Mayen hat es sich zur Aufgabe gemacht, den historischen Pilgerweg wieder neu zu beleben. Dazu wurden vor Kurzem neue Informationstafeln in Bad Bertrich und Kennfus entlang des sogenannten Eifel-Caminos aufgestellt. Die Pilgerwege, insbesondere der bekannte Jakobsweg mit der gelben Muschel auf blauem Grund als Symbol, erfreuen sich weiterhin steigender Beliebtheit und bringen auch ins GesundLand Vulkaneifel immer wieder Pilger, die eine günstige Unterkunft für eine Nacht suchen.

Heinz Schäfer, Brudermeister der St.-Matthias-Bruderschaft Mayen (SMB MY), betonte beim offiziellen Fototermin zur Einweihung der Tafeln, dass die Pilger sehr gerne auch in Deutschlands einzigem Glaubersalzheilbad Bad Bertrich Station machen. Um Pilgern eine Unterkunft empfehlen zu können, ist die Bruderschaft dort noch auf der Suche nach Gastgebern, die ihre (gerne einfache) Unterkunft auch für eine Nacht zur Verfügung stellen und Pilgern gegebenenfalls die Möglichkeit geben, ihre Wanderschuhe und Kleidung zu trocknen.

Interessierte Gastgeber können sich per Email bei Heinz Schäfer melden. Weitere Infos zum Eifel-Camino erhalten alle Interessierten auch bei der GesundLand Tourist Information Bad Bertrich oder unter www.eifelcamino.de.

Foto: ©TABB




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.