4. Juli 2017

Erster Muße-Pfad der Eifel eröffnet

Verschlungene Wege und wilde Gesellen: Auf dem Maare-und-Thermen-Pfad warten viele spannende Geschichten darauf, entdeckt zu werden. Er ist der erste von sechs schon bestehenden Wanderwegen, die nun im Rahmen einer eifelweiten Kooperation der Eifel Tourismus GmbH, des Natur- und Geopark Vulkaneifel, des GesundLand Vulkaneifel und verschiedenen lokalen Tourismusorganisationen, die sich gemeinsam mit dem Thema „Storytelling“ beschäftigt haben, um spannende und interessante Begleitgeschichten ergänzt wurde.

Mit einem Pressegespräch wurden die sogenannten „Muße-Pfade“ in der vergangenen Woche offiziell in Lutzerath eröffnet. Dabei waren neben Alfred Steimers, Verbandsgemeindebürgermeister Ulmen, Wolfgang Reh von der Eifel Tourismus GmbH, und Werner Klöckner, Verbandsgemeindebürgermeister Daun sowie Aufsichtsratsvorsitzender Natur- und Geopark Vulkaneifel, auch die Vertreter der lokalen Tourismusorganisationen sowie Gästeführer und Gastgeber anwesend.

Symbolischer Begleiter des Maare-und-Thermen-Pfades wird zukünftig das Kerbholz und die Geschichten um all diejenigen, die etwas auf dem Kerbholz hatten, sein. Die übrigen Wege werden in den kommenden Monaten fertiggestellt und eröffnet.

Foto: GesundLand Vulkaneifel




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.