27. Oktober 2017

Bildband zeigt die Seele der Vulkaneifel

Frisch im Eifelbildverlag erschienen ist der Bildband „Sternenstaub & Katzengold“, das in hochwertigen Aufnahmen die Arbeiten der Künstlerin Jutta Schulte-Gräfen, die sich intensiv mit der Entstehung und heutigen Gestalt der Vulkaneifel auseinandergesetzt hat, zeigt. In ihrem Werk unternimmt sie einen Streifzug durch die Zeit, beginnt bei der Entstehung des Lebens aus kosmischen Staubwolken, zeichnet die explosive Gewalt der Vulkane nach und stellt schließlich die heutige Landschaft mit ihren Maaren und Wäldern dar. Ihr bevorzugtes Arbeitsmaterial ist derzeit die Lava, die einst rotglühend ausgespien wurde. In Steinbrüchen hat Jutta Schulte-Gräfen unterschiedliche Gesteine und deren Farbigkeiten aufgespürt und sie zu Pigmenten, Auflagen oder Glasuren verarbeitet. So gelingt es ihr, die Seele der Vulkaneifel einzufangen und auf Leinwand zu bannen. Begleitet wird diese besondere Arbeit im Buch durch wenige, gezielt ausgewählte Texte. Ein besonderer Zugang zu einer einzigartigen Landschaft.

Der Bildband „Sternenstaub & Katzengold“ ist in der Reihe „Künstler der Eifel“ im Eifelbildverlag erschienen. Erhältlich ist das Buch zum Preis von 24,90 EUR im Atelier Farbraum (Tel. +49 (0)160 90703472, gerne mit persönlicher Widmung), im Buchhandel sowie im Onlinehandel.

Jutta Schulte-Gräfen wuchs in Olpe, im Sauerland, auf und lebt und arbeitet seit 1984 in Daun, im Herzen der Vulkaneifel. Nach ihrer freiberuflichen Tätigkeit als Diplom-Sozialarbeiterin und Familientherapeutin konzentriert sie sich seit 1999 ausschließlich auf die Tätigkeit als freischaffende Künstlerin.

Jutta Schulte-Gräfen in ihrem Atelier.

Fotos: ©Eifelbildverlag/ Sven Nieder




Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.